Herzlich Willkommen. Begleite mich für einige Tage auf dem französischen Jakobsweg von Lyon nach Le Puy-en-Velay.

Warum werde ich immer wieder gefragt, ob ich Deutscher bin?

Bin ich Deutscher?

Sieht man es mir an? Lasse ich mir zuviel Zeit beim Essen? Oder liegt es daran, dass ich artig aufesse, was mir aufgetischt wird? Liegt es vielleicht an dem vielen Deutschen nachgesagtem Sinn für Ordnung und Sauberkeit? Manchmal fängt das ja beim Ausrichten des Tafel­bestecks oder dem Umgang mit Brotkrümeln neben dem Teller schon an. Obwohl – in Hemd, Hose und Fleece habe ich bereits zwei Nächte draußen geschlafen. Müffelt das eigentlich schon?

Was ich nicht verstanden habe …

Kommentar verfassen