Wie Jakobus zu seinem Pilgerstab kam

Die Stadt lebt ihre Geschichte

Münster ist eine schöne und interes­sante Stadt. Ein Grund mehr, hier und heute einen Tag Pause ein­zu­legen. Hinzu kommt, dass Christas Füße nicht so wollen wie sie selbst es gerne hätte. Stichwort: Blasen. Oh-­ooooh. Sollte ich das schrei­ben? Auf jeden Fall haben wir so beide die Zeit gewon­nen, die City von Münster aus­gie­biger und ohne Gepäck zu erlau­fen. Um es noch einmal deut­lich zu sagen: «Münster ist eine Reise wert!».

Münster öffnet an Sonn- und Feier­tagen neben den Kir­chen auch einen Teil seiner Museen. In meinen Augen ein geschick­ter Zug, „Wie Jakobus zu seinem Pilgerstab kam“ weiterlesen

Tag 15 – 30.5.2013, Münster

Herzlich Willkommen. Be­glei­­te uns auf un­­­se­­­rem Weg von Bre­­­men nach San­­tiago-de-Com­­po­stela.

Tag 15 – Donnerstag, 30.5.2013
flag deutschland     Fronleichnam in Münster
seit Start in Bremen:
266,5 km   (unverändert)

Münster

Was ist denn nun eigent­lich das Typi­sche an die­ser Stadt? Der mäch­tige Dom, die ehr­wür­di­gen Kir­chen und Patri­zier­häu­ser, das goti­sche Rat­haus mit dem histo­ri­schen Erbe des West­fä­li­schen Frie­dens ? Oder doch eher dieses Quir­lig-­Leben­dige, die unzäh­li­gen jun­gen Gesich­ter über­all auf den Stra­ßen oder in den Cafes – und die Heer­scha­ren von Fahr­rä­dern? „Tag 15 – 30.5.2013, Münster“ weiterlesen