Herzlich Willkommen. Be­glei­­te uns auf un­­­se­­­­rem Weg von Bre­­­men nach San­­tiago-de-Com­­po­stela.

Tag 20 – Dienstag, 4.6.2013
flag deutschland    Dortmund • Hohensyburg,   20,2 km
8:15 h | 367 Hm | 4,5 km/h
seit Start in Bremen:   373,3 km

Kirche göffnet

Wir kommen nach Welling­hofen, einem Stadt­­teil von Dort­­mund. Die katho­­­­­li­­sche Kir­che ist geöff­­­­net. Wir betre­­­­ten den Vor­­­­raum. Hier tref­­fen wir auf einen agilen, sport­­­lich beklei­­­­de­­ten Herrn. Er begrüßt uns freund­­­­lich und fragt, ob wir Pilger seien.

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist in Dortmund-Wellinghofen.

«Sicher­­­lich möch­­ten Sie einen Pilger­­­stempel haben» stellt er fest. «Schauen Sie sich in Ruhe die Kirche an und kom­­­men Sie im An­­schluss zu mir ins Pfarr­­­haus». Er komme gerade aus der «Mucki-­Bude» und würde schon ein­mal vor­gehen.

Eine Einladung zur Ruhe

So unscheinbar die Kirche von außen ist, so hell, freund­­­lich und groß­­­zü­gig ist sie von innen. Sehr modern und doch sehr einla­­­dend. Ein schöner Ort zum Verweilen.


Mineralwasser. Stempel. Ein toller und ganz beson­­de­rer Stempel. Vier­farbig. Zudem ergibt sich mit Pastor Vogel ein Gespräch zum «prak­­­ti­schen Pilgern». Themen zu Strecken und Unter­­­künf­­ten auf dem Jakobs­­­weg – und Über­­­nach­­­tungs­­­mög­­­lich­­­kei­ten bei „Kirchens“. Zum Ab­schied erhal­­ten wir eine Tafel Schoko­­­lade. 70% Kakao-­Anteil. Für das gesunde Empfin­­­den. Sie möge uns schnell Energie lie­fern – auf unse­­­rem lan­gen Weg nach Spa­nien. Sie wird nicht so lange halten. Und?   Nichts ist umsonst.  In Santiago sollen wir für Pastor Vogel und seine Gemein­de eine Kerze anzün­­den. Das machen wir sehr gerne.

 


(zurück …)

Tag 20 – 4.6.2013, von Dortmund City nach Hohensyburg

Kommentar verfassen