Heute erreichte uns der nach­fol­gen­de Bei­trag, über den wir uns sehr freu­en. Am frü­hen Abend des 8. Juni tra­fen wir auf ei­nem Wald­weg kurz vor Alten­berg auf die gut gelaun­te Truppe, besteh­end aus «Kati, Robert, dem neun­jährigen Lars» mit dem Berner-­Sennen-­Rüden «Josy» (Joseph). Stolz prä­sen­tier­te Lars uns sei­nen mit einer gefun­de­nen Feder frisch ver­zier­ten Hut vom Opa.

Kati, Robert und Lars, wir wünschen Euch viel Spaß bei der Fort­set­zung Eures Weges – und dem Sam­meln von Stem­peln in Eu­ren Pilger­pässen.

Bonne chemin! Bonne route!
Christa & Martin.

Treffen mit Kati, Robert und Lars auf dem Jakobsweg zwischen Lennep und Altenberg.
Pilger Lars mit Josy

« Liebe Christa, lieber Martin,

auf der heutigen Etappe seid Ihr uns begegnet.
Ihr habt Eindruck hinterlassen.

Mein Bruder Robert war letztes Jahr schon mit seinem Sohn Lars (damals 8 Jahre alt) von Wuppertal aus über Remscheid nach Wermelskirchen gelaufen. Dieses Jahr wollten wir daran ansetzen und diesmal hatte ich frei und konnte mit. Aber einen Pilgerpass hatten wir noch nicht. Deshalb hat mein Vater uns erst nach Remscheid Lennep zur Pilgerpassausgabe gefahren und uns anschliessend in Wermelskirchen abgesetzt. Auf dem Weg dorthin haben wir auch zwei Pilger gesehen- am Ausgang von Remscheid. Lars hat direkt los gejohlt: „Die treffen wir gleich wieder!“ Und wir Erwachsenen antworteten im O-Ton: „Aber Nein. Die sind doch viel zu weit weg.“ Aber dennoch haben wir die zwei abends wieder getroffen. Das ward Ihr! Respekt vor Eurer Leistung! Ihr habt uns eingeholt. Wir haben uns kurz unterhalten. Ihr habt mich beeindruckt.

Martin, Du hast gesagt „Lars ist der jüngste Pilger den Du bis jetzt getroffen hast“.

Ich wünsche Euch noch einen guten Weg und interssante Begegnungen. Bon camino! Herzlichen Gruss Kati. »

 
(zurück …)

Kati, Robert und Lars

Kommentar verfassen