Hallo Pilger-Gemeinde. Hier eine erneute Mitteilung eines Pilgers aus Januar 2015. Jürgen W. ist also immer noch auf dem «camino francés» unterwegs, wie bereits 2013 von uns berichtet. Leiht ihm kein Geld!  Euer Fred

Leiht ihm kein Geld

« Hallo, wie sieht es dieses Jahr mit der Sicherheit auf dem camino aus. Sind euch besondere Vorfälle bekannt geworden?
Bin für Tipps dankbar.

Ich hatte letztes Jahr den Jakobsweg ab Roncesvalles gemacht. In Logroño sprach mich Herr Jürgen Wachsmann aus Berlin an und erzählte, seine EC Karte sei im Automaten stecken geblieben und er muss unbedingt nach Madrid, wo er Geld bekäme für die Rückfahrt. Ich lieh ihm 50 €, die er mir umgehend überweisen wollte. Weder die angegebene Adresse seines Ausweises noch die Telefonnummer stimmen und die versprochene Überweisung ist auch nicht erfolgt.

Da ich vor einigen Jahren selbst einmal die Erfahrung gemacht habe, dass ich ohne Geld auf dem Camino stand, war ich für seine Erklärungen sehr offen. Zumal es sich bei mir damals wirklich so zutrug, wie er eine Notlage beschrieb.

Ärgerlich und gleichzeitig kein Grund deswegen argwöhnisch zu pilgern.

Gruss Peregrino »

►     siehe auch unsere Beiträge vom   12.10.2013   und   8.2.2016

 
 
(zurück …)

Betrüger Jürgen W. unterwegs auf dem Jakobsweg

Kommentar verfassen