Hermann schreibt am 23.2.2016:  zu unserem Beitrag von heute:  «Pilgermenü und Picknick unterwegs».

„Eine stabile Tüte oder Dose ist wichtig. Die dünnen Plastiktüten sind schnell durchgewetzt, wenn sie im Rucksack einen Tag lang Reibung ausgesetzt sind. Wenn sie bedruckt sind, dann hat man die Druckfarbe an den Klamotten oder am Rucksack und das Fett von Käse und Wurst versifft das Gepäck. Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung. Hermann.“

Deshalb die festere und dichte Plastiktüte von zuhause. Das passt. Über ein Jahrzehnt Erfahrung.

Und so unterschiedlich wie die Köche und Pilgermenüs sind auch unsere Erfahrungen als Pilger. Smile. Deshalb gibt es auch verschiedene Tipps und Empfehlungen. Jeder darf sich das heraus suchen, was ihm gefällt – und ggf. feststellen, dass er es beim nächsten Mal anders macht. Passiert mir auch heute noch. Allen viel Spaß beim ausprobieren. LG aus Bremen.

► ­­    Pilgermenü und Picknick unterwegs

Nachtrag

Kommentar verfassen