viadelaplatakarteDie «Via de la Plata» steht heute für den Jakobs­weg von «Sevilla» nach «Santia­go». Ihr Ur­sprung geht auf vor­rö­mi­sche Zeit zu­rück und ist somit noch älter als der bekann­tere Jakobs­weg von den Pyre­näen nach Santia­go. Sie wurde zunächst als profa­ner Reise- und Handel­s­weg genutzt; bekam aber später zur Zeit der Pilger­­reise nach Santia­go die Bedeu­­tung eines Pilger­­weges. Die «Via de la Plata» ist heute, ähn­lich wie der heute bekann­te «Camino Francés» vor 15 Jahren auch, ein wieder­er­­wach­en­der Jakobs­weg.

Die «Via de la Plata» ist mit ihren ca. 1.000 km ein Pilger­­weg, der dem Pilger insbe­son­­dere im Som­mer eini­ges an Entbeh­­rung abver­­langt. Für Fuß­pil­ger ist des­halb eine gute Kon­di­tion und gewisse Erfah­­rung zumin­­dest auf eini­gen Weg­­stecken uner­läss­lich.

Aufgrund seiner südlicheren Lage hat der Weg den Vor­teil, dass er fast über das ganze Jahr ange­nehm begeh­bar ist. Im Ver­gleich zum «Camino Francés» lebt dieser Weg wohl noch mehr von unbe­rühr­ter Natur und weni­ger von bekann­ten Pilger­städten.

Er ist heute insbe­son­dere als Geheim­tipp für Pilger, die dem inzwi­­schen weit verbrei­­teten Kommerz und den Pilger­­mas­sen des oberen Weges auswei­­chen wol­len oder sich ein­fach nur wün­schen, einen wei­te­­ren Pilger­­weg zu erle­ben. Man begeg­net somit vermehrt erfah­re­­nen Pil­gern und Spaniern. Insbe­son­­dere in der ersten Häl­fte ist der Weg noch wenig besucht. Ab «Sala­manca» fin­det der Pilger aber vermehrt Gesell­schaft.

Insgesamt kann sich der Pilger auf einen Weg freu­en, der ihm unver­gleich­­liches bie­tet: Weite Natur, Kultur­­schätze, Freund­­schaft, gelebte Spiri­tual­i­tät und nicht zuletzt das Gefühl, mit seien Füßen und seinem Schweiß einen Weg aus sei­nem Märchen­­schlaf zu erweckt, der noch viele Füße, Seelen und Träume nach Santia­go tra­gen wird.

Soviel in Kürze – eine ausführ­­liche­re Beschrei­­bung findet Ihr
Quelle:  auf der Website von Raimund Joos  http://www.via-de-la-plata.de/
und in seinem Pilgerführer, erschienen im Conrad-Stein-Verlag

viadelaplata
per Mausklick – werft einen Blick ins Buch

 
(zurück …)

Jakobsweg in Spanien / «Via de la Plata»

Kommentar verfassen