Im Laufe der Jahre unterwegs auf den Jakobs­wegen haben sich so manche Über­le­gun­gen und Dinge als prak­tisch erwie­sen, andere als eher nicht. In einer losen Reihe von Bei­trä­gen fin­dest Du hier im Blog einiges davon. Ich habe die Kate­gorie sin­ni­ger­weise ‚TiPPs & Tricks‘ benannt. Smile.

Im Mittelalter wäre Strom – und was man damit machen kann – wohl als Teufels­zeug und von Cat­weazle als Hexe­nwerk bezei­chnet worden.  Der Pil­ger heute glaubt oft­mals ohne sein Smartphone und seine Digi­­tal­ka­mera nicht mehr zurecht zu kom­men. Mir geht es ähn­lich. Nun, bekannt­lich (ver)brau­chen diese Geräte Strom. Die­sen erhal­ten wir durch Steck­do­sen. Und eben diese Steck­do­sen sind unter­wegs und in den Pil­ger­her­bergen sehr beliebt, aber so manches Mal eben auch knapp.

Du kennst solche Momente nicht?  Dann ist dieser Artikel nicht für dich gedacht. Viel­leicht inter­es­siert Dich statt­dessen der Beitrag über die Mit­nah­­me unbe­dingt benö­ti­gter Lite­ra­tur – Bücher im Rucksack. Smile.

So benötige ich beispielsweise täglich Strom für mein Smart­phone, den ex­ter­nen Ersatz­akkuliebe­voll Kraft­werk genannt – die Kamera, auf man­chen Reisen das Tablet, und der Satz Akkus im Garmin Navi wollen auch täg­lich im Wechsel gela­den wer­den. Mit den fol­gen­den Hilfs­mit­teln reicht mir für alle diese Gerät gleich­zei­tig:  eine einzige Steckdose.

Wichtig war mir immer, das Zubehör sollte trotz des zusätz­lichen Balasts in Form der elek­tro­ni­schen Geräte, weitest­gehend unem­pfind­lich sein, ein gerin­ges Packmaß und wenig Gewicht mit­brin­gen. Christa sagt an sol­chen Stel­len im­mer gern, dass ich Pro­ble­me löse, die sie gar nicht kenne.

Hier also mein Problemlöser:  ein Adap­ter­stecker Euro 2-fach (33g), ein USB-Lade­gerät 3-Port (34g) und ein USB-Ver­län­ge­rungs­kabel A-Stecker/ A-Buchse (50g).

USB Verlängerung
unterwegs, komplett
Steckdose kompakt

 

 

 

 

Bis zu drei Geräte können per USB geladen werden und zu­sätz­lich über einen Euro-Ste­cker bspw. die Akkus für das Garmin Oregon. Das USB-Ver­län­ge­rungs­kabel ist lei­chter als ein Ver­län­ge­rungs­kabel für die Steck­dose und er­mög­licht bspw. die Ablage des Smart­phones auf dem Bett oder in der Bar die Nut­zung des Tablets am Tisch.

Hast Du andere Lösungen gefunden?  Schreib, lass uns teil­haben. In die­sem Sinne all­zeit einen guten Weg – und eine funk­tio­nie­rende freie Steck­dose. LG aus Bremen.

«   zurück

 

unterwegs kommt der Strom auch aus der Steckdose
Markiert in:

Kommentar verfassen