Sehr passend für unsere Reihe GuteNacht­Geschichten habe ich heute im Inter­net einen klei­nen Film zum Thema ‚Pilgern‘ ent­deckt. Er hat mir so gut gefal­len, dass ich ihn hier mit Euch teilen möchte. Gute Träume.

Euer 

Was ist eigent­lich Pilgern?

Gibt es einen Unter­schied zwi­schen Pil­gern und Wan­dern? Und wenn ja, worin liegt er? Mit dem Fahr­rad oder zu Fuß? Und warum Pil­gern? Was soll das? Was bringt mir das? Habe ich über­haupt die Zeit dazu? Zeit? Nehme ich sie mir? Wer ent­schei­det das eigent­lich? Und was noch?   Fragen .. Jede Menge Fragen .. Begin­nen wir die Suche nach Ant­worten .. langsam.

Die Seele geht lieber zu Fuß

«Den Entschuß zu fassen .. sich auf den Weg zu machen .. ist der erste Schritt .. um aus dem All­tag aus­zu­bre­chen .. und sich der Hektik zu ent­zie­hen .. Den Tag .. die Woche .. ohne Ter­min­ka­len­der zu leben .. Pil­gern heißt .. Auszeit .. und Entdeckung der Lang­samkeit.»

 

←   zurück

Quelle:    Sich jetzt die Zeit nehmen. Für diesen 10-Minu­ten-Film zum Thema Pil­gern. Er stammt von Barbara und Josef Blattl und wurde am 1.4.2010 veröf­fent­licht. Vielen Dank.

PILGERN. Die Seele geht lieber zu Fuß
Markiert in:

Kommentar verfassen