Hallo und nochmals herzlich willkommen.
Bereits seit vielen Jahren sind wir immer wieder auf dem Jakobs­weg.

Unterwegs.
Mit dem Rucksack.
Zu Fuß.

Irgend­wann keimte in uns der Wunsch, den Weg vor der eigenen Haus­türe zu beginnen und durch­gän­gig bis nach Santiago zurück zu legen. In einem Stück.

Wie Christa immer wieder zu sagen pflegt:  » und wie es so ist mit spinnerten Ideen – sie gehen wieder – oder sie bleiben. Und wenn sie bleiben, dann wird man sich überlegen müssen, wie man sie umsetzen will. «

Und unsere spinnerte Idee blieb

Im Jahre 2013 setzten wir sie um. Zuvor hatten wir die Wohnung verkauft, un­se­ren Haus­stand redu­ziert und die ver­blie­bene Habe in unzäh­ligen Umzugs­kisten in einem Lager im Bremer Hafen unter­ge­bracht. Am 16. Mai began­nen wir unse­ren Weg in Bremen – vor der eige­nen Haus­türe.

Auf diesen Seiten fin­dest Du eini­ges von unse­ren Vorbe­rei­tun­gen und im Tage­buch die Etap­pen und Gedan­ken von unter­wegs. Gerne nehmen wir Dich mit auf unse­ren Weg. Wir haben jeden Tag genos­sen und möch­ten keinen Schritt missen. Auf unse­­ren Sei­ten wün­schen wir Dir eben­falls viel Spaß.

 

­­► ­     Was haben wir uns nur dabei gedacht?    »
­­► ­     Einstieg-Auszeit-Party  (nur für Gäste)    »
►      unser auszeit2013.de Tagebuch    »

←   zurück

Ein Gedanke zu „auszeit2013

Kommentar verfassen