Unser Weg in Frankreich

Hier eine Karte mit den Hauptwegen durch Frankreich. Unser Weg durch Frank­reich wird uns vor­aus­­sicht­lich auf mehr als 1.500 Kilo­meter von Trier nach Le Puy-­en-­Valey und dann weiter zum Camino Frances nach Saint-­Jean-­Pied-­de-­Port am Rande der Pyre­näen gelegen führen.

Von Trier nach Le Puy-en-Valey

„Über fast 800 km führt der Jakobs­weg vom rhein­land-pfäl­zischen Trier in das süd­­fran­­zö­sische Le Puy. Dabei berührt er für wenige Meter das Groß­her­zog­tum Luxem­burg, bevor er an der Mosel ent­lang nach Lothringen führt. Impo­sante und ehr­wür­dige Kathed­ralen sieht der Pilger in Städ­ten wie Metz, Nancy und Dijon sowie Kloster­ruinen wie im legen­­dären Cluny. Dabei pas­siert er die bis an den Hori­zont reichen­den Wein­ran­ken und pil­gert zum Teil im Tal der Loire. Zum Ab­schluss wartet auf den Pilger die Jakobus­statue in der mäch­tigen und impos­anten Kathe­drale von Le Puy-­en-­Velay.“   (Quelle: OUTDOOR Jakobsweg Jakobsweg Trier – Le Puy von Ingrid Retterath)

Karte mit den Hauptwegen durch Frankreich  per Mausklick zum Pilgerführer

In Le Puy-en-Valey waren wir bereits im Herbst 2012 zu Gast. Hier endet die in Genf begin­nen­de Via Geben­nensis nach gut 350 Kilo­metern. Auf unse­rem dies­jähri­gen Weg fol­gen wir von hier­aus der Via Podiensis. Die Via Podiensis führt über 720 land­schaft­lich ein­drucks­volle Kilo­meter von Le Puy-­en-­Velay» in der Auvergne nach Saint-­Jean-­Pied-­de-­Port in den Pyrenäen.

Via Podiensis  –  von Le Puy-en-Valey nach Saint-Jean-Pied-de-Port

„Der Pilger wandert durch viel­fäl­tige Land­schaf­ten, er über­quert Vulkan­gebiete und Kalk­­stein­­hoch­­flächen, weite Ebe­nen und tiefe Schluch­ten, und im­mer wieder trifft er auf die jahr­hun­der­te­alten Spu­ren der Jakobs­­pilger. Viele Kir­chen und Klö­ster ent­lang des Weges, etliche Brücken und sogar einige Teile der alten Route selbst haben ihren Platz auf der Welt­kultur­erbe­liste der UNESCO gefun­den.“    (Quelle: OUTDOOR Jakobsweg Via Podiensis von Norbert Rother)

Karte zum Verlauf der Via Podiensis per Mausklick zum Pilgerführer

Via Geben­nen­sis und Via Podien­sis sollen die wohl schön­sten Routen in Frank­reich dar­stel­len. Den Jakobs­weg zwi­schen Genf und Le Puy-­en-­Valey haben wir bereits in 2012 als einen sehr ab­wechs­­lungs­­rei­chen Weg kennen ge­lernt. Wir fan­den ihn heraus­ragend schön, und sind schon ganz neu­­gierig auf den wei­te­ren Ver­lauf von Le Puy bis nach Saint-­Jean-­Pied-­de-­Port, die Via Podiensis.

Der Weg führt uns weiter nach Spanien

­­­­►      Übersichtskarte Spanien   »
­­­­►      NEWS letter bestellen     »

Kommentar verfassen