So ein Blog

Wir haben uns auf Jakobs­wegen be­reits viele Male in Rich­tung San­tiago auf den Weg gemacht. Fast immer haben wir die Anrei­se, also den er­s­ten Teil der Strecke mit dem Flug­­zeug zurück gelegt. So flogen wir bei­­spiels­­weise ab Bremen nach Bilbao, Oviedo, Porto oder Lyon. Oft sind wir in Santiago ange­kom­men, um dann mit dem Flie­ger zurück nach Bremen zu gelangen.

2013 – dieses Mal soll es anders werden

Wir starten vor der eigenen Haus­türe. In Bremen. Dieser Blog ist ein Zeichen unse­rer Vor­freu­de auf unsere Auszeit 2013. Wir werden 20/13 Zeit haben. Soll heißen: 20 Wochen und 13 Tage. Viel­leicht aber werden wir auch etwas länger unter­wegs sein.

Wenn Du magst, kannst Du uns über diesen Blog – quasi un­ser Tage­buch – auf un­se­rem Weg von Bremen nach Santiago de Compo­stela, anschlie­ßend bis Finisterre, begleiten.

Wir werden zu Fuß unter­wegs sein. Mit dem Ruck­sack. Voraus­sicht­lich werden wir am Ziel unse­rer Reise mindes­tens 3.200 km zurück gelegt haben. Jeder von uns. Kommt gesund­­heit­lich nichts dazwi­schen, werden wir also – ohne Flug­zeug, ohne Zug, ohne Bus, ohne Auto, ohne Traktor, ohne Fahr­rad, ohne Mofa, ohne Pferd, ohne Esel – Strecke für Strecke, Tages­etappe für Tages­etappe, einfach unter unseren Füßen hindurch gleiten lassen. Vergleich­bar mit den Pilgern der vergan­genen Jahr­hun­derte, welche in der Regel auch nicht über derartige Trans­port­mittel verfügen konnten.

Kurzer Ausblick

In Zukunft soll diese Seite ein Platz zum Ver­wei­­len wer­­­den. Nach unse­rer Rück­kehr wer­­den wir diese Seite mit unse­rer Home­page camino-­jakobs­weg.de ver­lin­ken. Eine An­­samm­­­lung von Infor­­ma­tio­nen, Tipps und Empfeh­lun­gen, eine Mög­lich­keit für den Erfah­rungs­aus­tausch zum Thema: Jakobs­­wege in Europa. Die Seite bie­tet dann Dir und uns, und allen Jakobs­­­weg­­­freun­­den eine Platt­­form seine eige­nen Erleb­­­nisse mit dem Weg, und die ande­rer auf dem Weg, aus­zu­tauschen und ande­ren mit­zu­teilen. Viel Spaß.

Bis dahin. Hab einen Guten Weg.
Buen camino.

 

Blog. Was ist denn das?   »
­­­­­­«   zurück zur letzten Seite