Bargeld, EC- oder Kreditkarte?

Ulla schreibt am 19.2.2016:   „Ich war mit meiner EC-Karte in Logrono in 6 Banken und alle haben nur den Kopf geschüt­telt. Ich hatte keine Mög­lich­keit an Geld zu kom­men, weil der Chip kaputt war und ich hatte gerade noch 1 Euro. Die Herber­ge am Tag vorher hatte mir schon ein Pär­chen aus Öster­reich gezahlt. Ich hätte zur Polizei gehen müssen … aber meine Tochter in Deutsch­land hatte alle Hebel in Bewe­gung gesetzt und dank SMS mir den Namen einer Bank geschickt. Dort wollte man mich wieder weg­schi­cken, aber ich war beharr­lich und bestand darauf mit einem Mitar­beiter zu sprechen. Per Überwei­sung bei der Post in Deutsch­land zu genau dieser Bank in Logrono hatte ich dann 2 Stun­den später Bargeld. Seitdem bin ich nur noch mit Kredit­karte und Bargeld unter­wegs, wenn man das einmal erlebt hat passiert sowas nicht mehr! Also: NICHT auf die EC-Karte verlas­sen, wenn diese kaputt ist bekommt man kein Geld mehr!!!“

Hallo Ulla. Wer eine Kreditkarte besitzt, dem fällt sie sicher gewichts­mäßig auch nicht auf. Also selbst­ver­ständ­lich mitnehmen. Mach ich auch. Smile.

Abraten möchte ich aber ausdrücklich davor, aus Angst „Bargeld, EC- oder Kreditkarte?“ weiterlesen

Don’t be afraid !

Ulla schreibt am 19.2.2016:   „nicht auf die ec-karte ver­las­sen. Meine ging kaputt und dann hatte ich ein Rie­sen­­pro­blem. Bar­geld und Kredit­­karte ..“

Es gibt nie ’nur eine rich­tige Antwort‘ !

Gerne möchte ich an dieser Stelle davon berich­­ten, dass meiner Frau, 2004 allein auf dem Jakobs­­weg, die EC-Karte zer­bro­­chen war. Die Bank­­an­ge­stel­l­te hat mit viel Mühe und Liebe die Karte wie­der nutz­­bar gemacht – und meine Frau bekam Geld. Von die­sem Erleb­­nis erzählt Christa auch heute noch sehr gerne. „Don’t be afraid !“ weiterlesen